Bin Laden hat das Zeitliche gesegnet.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Videos sind het zu tage aber leider in keinster weise mehr als beweismittel ernst zu nehmen. Immerhin ist es ein Kinderspiel jemand als Bin Laden zu verkleiden und damit ein Video zu fälschen, oder man könnte einfach mit einem von den hunderten Video- oder Soundbearbeitungsprogrammen die es auf der Welt gibt ne zusammengeschnittene Osama-Stimme über ein echtes Video legen. Eine gewisse skepsis sollte man bei Videos also immer haben.
  • Ich für meinen Teil bin froh, dass dieses ... Individuum ein für alle mal weg ist.

    Natürlich wird auch ohne ihne Al-Qaida weiter funktionieren, allerdings ist es durchaus ein schwerer moralischer Schlag.

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass man seinen Tod ruhig befeiern darf. Sogar befeiern sollte. Vielleicht sollte man sich nicht über den Tod eines Menschen freuen... aber ein Mensch hat Würde. Bin Laden hat mit dem von ihm angeleierten Terror seine Menschenwürde für Ziele weg geworfen, die kein Mensch verstehen wird. In meinen Augen war er ein fanatischer, blutrünstiger Massenmörder. Er ist für den Tod tausender Menschen verantwortlich und hätte dieses Werk noch fortgesetzt, wenn ihn die US Marines nicht gekriegt hätten.

    Er war im übrigen auch kein Psychopath. Er hat sich aus freien Stücken dazu bewegt, den Theorien von Personen wie Sayyid Qutb zu folgen und diese aktiv zu praktizieren. Demzufolge ist er auch alleine an seiner Existenz schuld. Wer Stieg Larssons Millenium-Trilogie gelesen hat, wird wahrscheinlich zustimmen, dass Menschen immer die Wahl haben, wie sie sich entwickeln. Und selbst aus den widrigsten Umständen kann man immer das bestmögliche machen. Demzufolge kann man hier auch nach meiner Auffassung diesem Individuum keine Schuld an seinem Verhalten absprechen.

    Das einzige, was ich für falsch erachte, ist die Tatsache, dass er mehr oder weniger kurz und schmerzlos getötet wurde. Es mag zwar nicht dem Völkerrecht entsprechen ihn zu quälen. Allerdings hätte ich persönlich es gerne gesehen, wenn man ihn mit den zehntausenden Angehörigen seiner Opfer konfrontiert hätte.

    Alles nur ein Fake!
    Hier sieht man wie sich die Leute überhaupt nicht informiert haben!

    Alle wissen nur " Ja osama war ein terrorist und hat die anschläge am 11.09 gemacht " usw.

    Dabei War Osama Bin Laden und seine Familie mit der Busch familie befreundet!

    Busch hatt ihn sogar da im osten besucht.

    Meiner meinung nach, Lebt Osama ist Tot oder hatt Nie existiert.

    Beweist mir das gegenteil! wer hatt ihn schonmal gesehn?


    Egal glaubt was ihr wollt

    Ja klar, Hitler und Bin Laden sitzen jetzt auch im Buenos Aires beim Kaffee und denken sich beide: HA, ihr habt uns nicht bekommen!

    Übrigens: Einige ultra-konservative US-Amerikaner in Kalifornien denken, Hitler wäre immer noch an der Macht. Und unser aller gelieber (/Ironie off) Mahmud Ahmadinedschad verkauft in seinem Land den Holocaust als Märchen des kapitalistischen Kreuzzug-Westens. Warum nur kommt deine Meinung diesen Utopien jener genannten Personengruppen so nahe?
  • Was für eine Aussage xD

    Entweder Osama bin laden ist tot, lebt oder hat nie existiert. Ich habe ihn schonmal im fernsehen gesehen. Du ja anscheinend nicht.

    @Hitler: errinert mich an die Simpsons-Folge ^^