Softcrit+Crit ändern - Nieder mit dem DMG-Wahnsinn!!!

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Nochmal zur Erinnerung. (Auch ein kleines Resume)
    Dieses Problem betrifft Def-Technisch ja nicht nur den Mage, der nach 2 Softcrits+Crits tot rumliegt, sondern auch die Bogis und Schwertis.
    1. Einige Skillen 80-100 Angriff, und haut bei den Crits direkt 5-Stelligen DMG, bei Grundhieben oder beim "Job2"-Skill.
    2. Andere Skillen 40-70 Angriff, und viel HP. Diese Leute halten soviel aus, und legen es wirklich darauf an, in der Zeit einige Crits+Softcrits rauszuhauen.
    Das ist alles schön und gut, und hat durchaus eine Daseinsberechtigung, aber betrachtet man sich wie sich die Werte erhöhen, sind da durchaus Mängel in der Berechnung zu sehen, bzw. sind unter dem Durchschnitt nicht fair. Was bringt es, wenn man Skill hat, wenn man irgendwann einen Stun kassiert und dann umgenietet wird, obwohl man sowohl Equiptechnisch als auch Spieltechnisch besser ist.

    Hier ein paar Beispiele dazu:
    Zum Beispiel man ist Schurke und macht ein 1o1 gegen einen anderen Schurken. Derjenige, der zuerst seine tödliche Blutung reindrückt, hat eigentlich schon zu einer hohen Wahrscheinlichkeit eine Siegeschance, selbst wenn derjenige um 1 Plus schlechteres Equip hat und nicht soviel DMG rausholt bzw. soviel aushält. Bei vollem Critdown kommt ein Bogi-Spieler etwa so um die 150% Critdown, haut man mit bestimmten Skills 2k DMG rein, sind es bei Softcrit + Crit 12k DMG, und die können durchaus hintereinander eintreten.
    D.h. wenn man einmal Blutung kassiert und der andere nicht, hat der andere durchaus zu einer guten Chance die Möglichkeit einem locker 2 mal hintereinander 5-stelligen DMG reinzudrücken. Und die 2k DMg sind ja noch an der Rüstung abgerechnet, vielleicht wären es bei 0 Def sogar 3-4k gewesen, und Softcrit ignoriert bei der Erhöhung des DMGs die Werte der Rüstung. (Nach den Erfahrungen guter PvP-Spieler).
    Die Story über die Schurkenblutung ist natürlich etwas anderes und hat durchaus Berechtigung für einen eigenen Vorschlagsthread, aber Softcrit tut diese Problematik unnötig verschlimmern.
    Und das ist auch im PvM ein entscheidenter Punkt. Man muss garnicht soviel Ele oder Angriff skillen. Einfach mal Ele-Down reindrücken, noch andere Verstärkungseffis, und schon haut man locker seine 20-40k DMG rein, egal ob im LDT, in Raids oder in 5-2.

    Oder

    Man holt sich eine Crit-DMg-Muschel (Critrate nicht unbedingt nötig, zum Beispiel man ist Kampfmönch, oder man macht als Bogi einen Critdebuff),
    skillt etwas um die 70-80 Angriff und den Rest auf Angriff, am besten noch Ausweich-Muscheln oder DMG-Senkende Muscheln für die Rüstung, und irwann haut man dem
    Gegner einen Crit-Debuff rein. Joar , dann reichen locker 2-4 Schläge und der Gegner ist sogut wie im tiefroten Bereich, ohne selber v"iel" Angriff (mehr als 80) geskillt zu haben.
    Das ist vor allem beim Jäger richtig gemein. Vor dem Erscheinen von Akt 5 mit dem Akt 5-Equip war der Jäger eine gute Balanced-SP, der in Akt 4 richtig für Ärger gesorgt hat in PvM eher Naja und im PvP eher guter Durchschnitt, der jedenfalls problemlos gegen die schwächeren aber auch gegen die OP-SPs gut ankam. Durch den Softcrit ist er selbst Opfer durch die OP-SPs (ein Schurke haut problemlos einen Jäger weg) aber ist selbst ein Killer für schwächere SPs, die grad nciht die Wasser-Ressi drinnen haben.

    Also Softcrit verstärkt nicht nur den DMg, sondern "gibt" noch DMG.

    Und kommt blos nicht mit Argumenten wie HBS. Ein Extrem mit einem anderen Extrem schönzureden ist genau das, was die jetzige Balance so stark ins Wanken gebracht hat.
    Und wer meint, man soll sich per Sandbox einen 2-char im Holy machen, ähm ganz ehrlich, das ist zwar ein netter Trick, aber sicherlich nicht Sinn des Spiels. Ausserdem hat nicht jeder so eine gute Internetverbindung bzw. starken PC um das so zu machen.

    Fakt ist jedoch, dass ohne Softcrit vor Akt 5 die Bogi-SPs relationell nicht schlechter waren gegenüber den anderen Klassen, aber es wurden allgemein Stärken und Schwächen aller Klassen nochmal unnötig verstärkt.

    Der Softcrit ist an sich eine super und feine Sache, aber aufgrund der "Fehlberechnungen" ist es schon bei vielen Spielern, auch bei richtig guten Spielern, ein Dorn im Auge geworden. Entfernen ist jedoch keine Lösung, dieser wird im PvE bzw. PvM gebraucht, um den Ele-DMG zu pushen (Im LDT zwar etwas zu hoch, jedoch in Akt 5 genau richtig).

    Ich hoffe ich konnte jetzt die Problematik gut und und übersichtlich zusammenfassen.

    MfG Salathbar

    PS: Wer hat denn bei der Umfrage "dagegen" gestimmt? Will man von diesen Leuten gerne mal eine Begründung wissen, wieso der Softcrit mit seiner jetzigen Berechnung gut sein soll. Oder will man schlichtweg seine Stellung als "Killer-DMGler" Koste was es Wolle verteidigen? Leute, es ist nichts gegen euch, ihr kassiert doch selber weniger DMG. Je besser ihr spielt, desto mehr zeigt sich wie gut man ist, auch mit einem "neuen Softcrit".

    The post was edited 1 time, last by Salathbar ().

  • Wollte mich hier nur nochmal mit meinem "ja" dazumelden!
    Ist einfach einer der gründe weshalb man Nos als "verfreakt" oder "entartet" ansehen kann.
    Gegen so viel Schaden/ gegen solche Effis ist man einach nicht gewachsen!
    Das ist komplett aus dem Ruder gelaufen
    im 1o1 annehmbar da der Gegner meist ähnliche Voraussetzungen hat, bzw ähnliches lvl mit eigenen Vorteilen!
    In a4 zerstörerisch