Es ist wieder so weit....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • If you’re wondering how playing video games could compare to the likes of Gary Ablett on a football field, researchers have found that eSports players possess comparable skills and attitudes to traditional athletes.
      Academics from Winthrop University in South Carolina say one of the fundamental elements that justifies classifying professional gaming as a sport, is its competition. Just like any other sport, it requires competitiveness, which ultimately comes down to a thirst for victory.
      Dr Steven Conway, Senior Lecturer in Games and Interactivity at Swinburne University of Technology, agrees. He says players are actively competitive.
      “eSports players exhibit similar attitudes to traditional sports players because in both contexts one is playing a competitive game. The successful playing of a competitive game demands certain skills and attitudes come to the fore,” Steven says.
      Researchers also suggest that the skill level in professional gaming could be compared to that of traditional sports. Some scientists believe certain games require a higher level of strategy than traditional games such as chess.
      “Traditional sports demand the exercise of gross motor skills (running, jumping, swimming, etc), with lesser emphasis on fine motor skills (wrist work, hand-eye/foot-eye coordination, etc). eSports inverts this relationship: fine motor skills are dominant (aiming, clicking, etc),” Steven says.

      können wir die diskussion damit abschließen? zudem ist e-sports auch als sport anerkannt, die pros bekommen visas als professionelle athleten.

      und damit guck ich jetzt eulcs weiter :O
    • Ist eher Satire, weil ich die Definietion als Schwachsinnig erachte. Man macht Sport zum Synonym für Wettkampf und verändert somit die Wertevorstellung und die Bedeutung von gesunder Lebensweise bei Kindern.
      "Ich muss draußen kein Sport machen, ich spiele einfach PC"

      Das geht in die falsche Richtung. Aber man ist stolz darauf, mit Schach gleichziehen zu können um als Sport zu gelten :facepalm:

      b5e186012151d20d0c07342fc6418925.jpg
    • Es geht hier nicht um Sport im Sinne von körperlicher Betätigung. Was ist daran so schwer zu verstehen, dass das Wort "Sport" zwei verschiedene Sachen bedeutet? Wenn ein Kind meint, es würde keine körperliche Bewegung brauchen, weil es ja schon E-Sport betreibt, dann liegt es schlicht einfach falsch.

      Großes Danke geht raus an Terro für das Set!
      Werwolfspiel
    • Ich glaube, die Verwendung des Begriffs hat eine bedeutend geringere Wirkung auf Kinder, als du es meinst. Niemand Die wenigsten werden denken, dass man durch E-Sport Fett abbauen und Muskeln aufbauen kann.
      Gleichzeitig kann es aber auch als Chance dienen. Jemand, der ein niedriges Selbstwertbewusstsein hat, aber darin gut ist, erfährt dadurch möglicherweise eine Aufwertung, denn er nimmt ja an einem richtigen Wettkampf teil.
      Blank
    • Das Sport inzwischen zwei verschiedene Sachen bedeutet ist einfach eine verschändung der Sprache. Schachspieler haben früher sich als Sport definiert um Steuern sparen zu können und im selbst besser da zu stehen im Vergleich mit richtigen Sportlern. Jetzt machen Nerds das gleiche.
      Warum nennt man es so?
      Schönheitswettbewerb ist also auch Sport? :O

      @mo; Aber genau das meinen Kinder dann. Und Eltern.

      &roy, man baut durch pc spielen fett ab, sofern man sich gesund ernährt. Aber darauf muss man nicht achten, weil man durch Süßigkeiten die griffbereit neben einen liegen nicht eine vollwertige Ernährung einhalten muss, welche einen über eine gewisse Zeit mit Energie versorgt.
      Richtige Sportler machen das. Durch eine bessere Ernährung hat man viel mehr kraftreserven und die Muskeln bauen sich schneller auf, und auch der Fortschritt ist schneller.
      Und eine Aufwertung ist unnötig. Wenn jemand gut in pc spielen ist und dort oft gewinnt, hat er sie so oder so. Außer bei Leuten die sich dafür nicht interessieren. Und die werden ihnhöchstens auslachen, wenn er behauptet viel Sport zu machen.
    • wirklich niemand wird sich denken "yo, ich betreibe sport im sinne von körperlichen betätigung, wenn ich zocke". e-sports gilt als sport aufgrund des kompetitiven aspekts und den feinmotorischen fähigkeiten, die man besitzen muss. es ist nun mal ein wettbewerb, ein seriöser noch dazu, und das selbe gilt für schach, dart und desgleichen.

      wenn wir aber schon dabei sind: nur weil e-sportler (die sich sowieso selber als progamer eher bezeichnen) passen meistens gar nicht mal ins "fette, hässliche und isolierte gamer" stereotyp. so viel ich mitbekommen hab, gibts ziemlich viele cod/cs pros, die durchtrainiert sind und allgemein steht bei progamern, die in seriösen orgs sind, körperliche betätigung im plan. immerhin müssen sie ja ihren geist fit halten, ist wichtig für ihren job und so. wenn ich mir die großen orgs in lol anschaue, haben neben coaches und analysts auch noch nen koch für ihre teams, damit der/die den pros auch das richtige essen bereitstellen und hier und da fitnesscoaches.

      im endeffekt wird dir aber KEIN progamer sagen "ich mache viele sport, weil ich e-sportler bin". jedem ist klar, dass e-sports keine körperliche betätigung ist, sondern wegen anderen aspekten als "e-sports" bezeichnet wird.
    • Es geht um die Auswirkung auf eben jene, welche das nicht professionell machen. Die haben dann keinen koch :O
      Ein Amateur-Fußballer wird trotzdem auf seine Ernährung achten, ein Gamer? Wohl eher nicht...
      Das sind jetzt keine Theorien oder Spekulationen, sondern Erfahrungen. Das sind dann Leute die sich selbst ausreden geben.

      *ist ein Stickers, milchschnitte usw
      "Das ist gesund, da sind Nüsse / Milch drin"
      -> weil Werbung von Süßigkeiten so tut, als wäre sie gesund.

      "Ist doch 3% Saft drin"

      *ist übelst fett
      "Weil meine Schilddrüse falsch arbeitet"
      -> trinkt fast nur Cola, war schlank als er noch keine getrunken hatte

      Wenn man an den Menschenverstand appellieren will, dann frage ich mich, warum die Werbung von Süßigkeiten einen erklären will, dass sie gesund ist, wenn es ach so sehr doch eh keiner glaubt :O

      Also wird durch diese fehlerhafte Bezeichnung man nur erreichen, dass es noch mehr geben wird, die sich selbst eine Ausrede geben können.

      Mal ins Blaue gefragt: für was machen die Werbung, außer Pc-Komponenten?
    • normale gamer sind jedoch keine 'e-sportler'. zudem ist es nicht die schuld des e-sports, dass es gamer gibt, die sich nicht für ihre gesundheit interessieren? das ist immer noch die aufgabe eines selbst, sich zu informieren; wenn man jeden tag cola trinkt, sich mit nachos, chips, milchschnitte und was weiß ich noch vollstopft und sich nur fetthaltig ernährt, man dabei sieht, dass man übergewichtig ist und die gesundheit darunter leidet, woran würde das wohl liegen? wenn man dabei noch im teenager alter ist, sollten die elter darauf achten, der e-sports ist kein babysitter.

      zur letzten frage: wofür sollten die progamer werbung machen als für den bereich, in dem sie tätig sind?
    • warum sollten normale Gamer keine 'E-Sportler' sein?
      Es sind keine Profis, heißt sie können nicht ihren Lebensunterhalt damit verdienen, aber was machen sie anders?


      Wenn man etwas vermarkten will, nennt man es lieber schöner, damit mehr Leute es sich ansehen. Die Fürsogepflicht wird gerne an den Eltern weitergegeben (wie von dir ja auch).
      Es ist auch nicht die Schuld der Zigarettenindustrie, dass die Menschen Krebs bekommen haben :O
      Oder die Schuld der Zuckerindustire, dass Menschen dick werden, nein, es sind die Eltern!!!

      Denn Fett macht nicht dick, dick macht dich der Zucker. Weißt du nicht, weil deine Eltern es dir wohl nicht beigebracht haben :rolleyes:
    • jut, normale gamer können auch e-sportler sein, aber erst wenn sie auch im kompetitiven bereich sind. immerhin ist nicht jedes spiel auch ein e-sports game.

      but anyway. natürlich wird sich die branche e-sports nennen, damit sie sich auch besser vermarkten können. bessere vermarktung ist auch besser für die pros und gibt ein besseres image ab fürs gaming an sich.

      die eltern haben immer noch die fürsorgepflicht für dich? gaming promoten nicht mal aktiv schlechte ernährung? von progamern hör ich auch, dass sie sich besser ernähren, und sie geben auch zu, dass es schlecht ist, wenn sie mal von mc donalds und co was essen.

      außerdem ist mir klar, dass der zucker mich fett macht und was große mengen an zucker alles in deinem körper auslösen kann
    • Heißt aber jedes Online-Spiel :O

      Kapitalismus in Reinkultur. Maximaler Profit bei minimaler Moral. Fraking ist auch Ok, sind die Menschen doch selbst Schuld wenn sie Auto fahren :doofy:

      Kurz gegooglelt. Monster-Energie und Pizza-Hut. Soviel zu "nicht mal aktiv schlechte Ernährung"

      Ach und welcher Zucker macht dich dick? Wo dir das doch klar ist.
    • was ist jetzt genau schlecht an e-sports an sich? du verteufelst das ja schon richtig, als ob es überhaupt keine positiven seiten an sich hat? wie schon gesagt, niemand wird e-sports mit körperlichen betätigung gleichstellen, sondern um die kompetitiven spiele und tourniere. darum gehts in e-sports; eine plattform zu bieten für die besten spieler, die ihre leidenschaft zum job machen können.

      na gut, schlechte ernährungsfirmen sponsorn e-sports. was ist mit normalen sport, die von cola, red bull und co gesponsert werden?

      die fructose, die mittlerweile überall enthalten ist.
    • du vergötterst es dafür :O
      Welche positiven Seiten hat es denn auf die Gesundheit von Kindern?
      Warum nennt man es dann nicht E-Contest oder E-Challenge?

      Der Unterschied ist, dass beim normalen Sport der Zucker verbaucht wird, welcher darin enthalten ist. Und wenn ich das ganze nur dann konsumiere, während ich meinen Sport ausübe, habe ich bei Fußball vielleicht eine Cola getrunken (eher nicht, weil ich so nicht wieder hydriren kann. Weiß ein Sportler halt) Wenn ich aber bei der Ausübung von PC-Spielen Energie+Pizza konsumiere kann ich das Stundenlang machen. Muss ja den E-Sport unterstützen. Weil der ja so toll ist.

      Fructose ist doch auch in Obst drin. Macht Obst dick?