Der obligatorische "Ehe für Alle" Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Alter jeder darf homophob sein wir leben in einem freien Land also haben diese Moral Aposteln absolut Garnichts zu sagen ich bin ganz klar gegen gleichgeschlechtliche paare bzw finde dies einfach nicht richtig PUNKT.
      So sehe ich die Sache mir kann da keiner zwischen reden und sagen hey Nana das ist aber nicht gut denk sofort anders, das werde ich niemals tun weil mir das irgendwer sagt ich meine solange ich die Menschen Inruhe lasse und sie das machen können was sie wollen ist doch alles gut nur weil ich es nicht richtig finde heißt es nicht das ich jedem Gleichgeschlechtlichem paar beim vorbei gehen auf die Schnauze haue oder sie demütige in dem ich iegendwelche idiotischen Sprüche raushaue.

      Bsp: ein damaliger Klassenkamerad hat sie geoutet ich habe ihm meine Sicht der Dinge erklärt und gut ist. Weder war er angepisst davon noch habe ich ihn verachtend behandelt. Moral der Geschichte ist lasst die Menschen machen was sie wollen solange es niemanden schadet ihr könnt JEDE Einstellung vertreten.

      Krieg
    • Excuse wrote:

      Alter jeder darf homophob sein wir leben in einem freien Land also haben diese Moral Aposteln absolut Garnichts zu sagen ich bin ganz klar gegen gleichgeschlechtliche paare bzw finde dies einfach nicht richtig PUNKT.
      So sehe ich die Sache mir kann da keiner zwischen reden und sagen hey Nana das ist aber nicht gut denk sofort anders, das werde ich niemals tun weil mir das irgendwer sagt ich meine solange ich die Menschen Inruhe lasse und sie das machen können was sie wollen ist doch alles gut nur weil ich es nicht richtig finde heißt es nicht das ich jedem Gleichgeschlechtlichem paar beim vorbei gehen auf die Schnauze haue oder sie demütige in dem ich iegendwelche idiotischen Sprüche raushaue.

      Bsp: ein damaliger Klassenkamerad hat sie geoutet ich habe ihm meine Sicht der Dinge erklärt und gut ist. Weder war er angepisst davon noch habe ich ihn verachtend behandelt. Moral der Geschichte ist lasst die Menschen machen was sie wollen solange es niemanden schadet ihr könnt JEDE Einstellung vertreten.
      Du tust so, als gäbe es einen Mittelweg zwischen Akzeptanz und Diskriminierung, aber den gibt es nicht. Was meinst du denn damit, wenn du sagst, dass du gegen gleichgeschlechtliche Paare bist bzw. dass du es "nicht richtig" findest, gleichzeitig aber das sich gegenseitige in Ruhe Lassen beschwörst? Beides widerspricht sich doch. Man hat sich in die persönlichen Freiheiten anderer Menschen nicht einzumischen, sofern diese nicht der eigenen Freiheit bzw. der Freiheit eines anderen Menschen schaden, das ist richtig. Doch zu behaupten, Homophobie würde homosexuellen Menschen nicht schaden, ist verdammt fahrlässig, um es mal sanft auszudrücken. Diskriminierung äußert sich eben nicht nur durch physische Gewalt, sondern auch durch gesellschaftliche Ablehnung und Ausgrenzung.

      Großes Danke geht raus an Terro für das Set!
    • _Mo_ wrote:

      Sysran wrote:

      Ach komm schon... Diskriminierung gibt es nicht nur gegenüber Minderheiten
      Ja und nein. Als individuelle Handlung gibt's das schon, jedoch nicht als gesellschaftlich manifestiertes System.
      Stimmt, was aber nicht heißt, dass es in Ordnung ist, gegen eine Mehrheit zu hetzen. Wir hetzen einfach garnicht. Einverstanden?
      "I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it" - Evelyn Beatrice Hall

      [ Support ] - [ IRC ] - [ AGB ] - | - [ Spielregeln ] - [ Forenregeln ]
    • _Mo_ wrote:

      Excuse wrote:

      Alter jeder darf homophob sein wir leben in einem freien Land also haben diese Moral Aposteln absolut Garnichts zu sagen ich bin ganz klar gegen gleichgeschlechtliche paare bzw finde dies einfach nicht richtig PUNKT.
      So sehe ich die Sache mir kann da keiner zwischen reden und sagen hey Nana das ist aber nicht gut denk sofort anders, das werde ich niemals tun weil mir das irgendwer sagt ich meine solange ich die Menschen Inruhe lasse und sie das machen können was sie wollen ist doch alles gut nur weil ich es nicht richtig finde heißt es nicht das ich jedem Gleichgeschlechtlichem paar beim vorbei gehen auf die Schnauze haue oder sie demütige in dem ich iegendwelche idiotischen Sprüche raushaue.

      Bsp: ein damaliger Klassenkamerad hat sie geoutet ich habe ihm meine Sicht der Dinge erklärt und gut ist. Weder war er angepisst davon noch habe ich ihn verachtend behandelt. Moral der Geschichte ist lasst die Menschen machen was sie wollen solange es niemanden schadet ihr könnt JEDE Einstellung vertreten.
      Du tust so, als gäbe es einen Mittelweg zwischen Akzeptanz und Diskriminierung, aber den gibt es nicht. Was meinst du denn damit, wenn du sagst, dass du gegen gleichgeschlechtliche Paare bist bzw. dass du es "nicht richtig" findest, gleichzeitig aber das sich gegenseitige in Ruhe Lassen beschwörst? Beides widerspricht sich doch. Man hat sich in die persönlichen Freiheiten anderer Menschen nicht einzumischen, sofern diese nicht der eigenen Freiheit bzw. der Freiheit eines anderen Menschen schaden, das ist richtig. Doch zu behaupten, Homophobie würde homosexuellen Menschen nicht schaden, ist verdammt fahrlässig, um es mal sanft auszudrücken. Diskriminierung äußert sich eben nicht nur durch physische Gewalt, sondern auch durch gesellschaftliche Ablehnung und Ausgrenzung.
      wieso? Lass ihn das doch Scheiße finden, solange er dir damit nicht auf die Nerven geht. Hab jetzt nicht rausgelesen, dass sein Klassenkamerad gemieden wurde, sondern nur, dass er es nicht mag, ihm gesagt hat und Thema erledigt.
    • Tatsache ist doch einfach, dass ich jeden Menschen auf dieser Welt hassen kann. Auch aus Willkür, wenn mir denn danach ist.
      Solange ich damit niemandem Schaden zufüge ist doch alles super, ich gehe ja nicht direkt auf jeden los den ich nicht mag.
      Das hat nichts mit Diskriminierung zu tun, solange ich die Leute die ich nicht mag nicht ausgrenze und benachteilige ist alles super.

      Ich persönlich finde das (->Ehe für Alle) gut, bin da jetzt nicht sonderlich euphorisch, da es mich nicht direkt betrifft. Aber grundsätzlich wüsste ich nicht warum man sowas verbieten sollte.
      Ändert für mich auch nicht wirklich irgendwas.
    • _Mo_ wrote:

      Excuse wrote:

      Alter jeder darf homophob sein wir leben in einem freien Land also haben diese Moral Aposteln absolut Garnichts zu sagen ich bin ganz klar gegen gleichgeschlechtliche paare bzw finde dies einfach nicht richtig PUNKT.
      So sehe ich die Sache mir kann da keiner zwischen reden und sagen hey Nana das ist aber nicht gut denk sofort anders, das werde ich niemals tun weil mir das irgendwer sagt ich meine solange ich die Menschen Inruhe lasse und sie das machen können was sie wollen ist doch alles gut nur weil ich es nicht richtig finde heißt es nicht das ich jedem Gleichgeschlechtlichem paar beim vorbei gehen auf die Schnauze haue oder sie demütige in dem ich iegendwelche idiotischen Sprüche raushaue.

      Bsp: ein damaliger Klassenkamerad hat sie geoutet ich habe ihm meine Sicht der Dinge erklärt und gut ist. Weder war er angepisst davon noch habe ich ihn verachtend behandelt. Moral der Geschichte ist lasst die Menschen machen was sie wollen solange es niemanden schadet ihr könnt JEDE Einstellung vertreten.
      Du tust so, als gäbe es einen Mittelweg zwischen Akzeptanz und Diskriminierung, aber den gibt es nicht. Was meinst du denn damit, wenn du sagst, dass du gegen gleichgeschlechtliche Paare bist bzw. dass du es "nicht richtig" findest, gleichzeitig aber das sich gegenseitige in Ruhe Lassen beschwörst? Beides widerspricht sich doch. Man hat sich in die persönlichen Freiheiten anderer Menschen nicht einzumischen, sofern diese nicht der eigenen Freiheit bzw. der Freiheit eines anderen Menschen schaden, das ist richtig. Doch zu behaupten, Homophobie würde homosexuellen Menschen nicht schaden, ist verdammt fahrlässig, um es mal sanft auszudrücken. Diskriminierung äußert sich eben nicht nur durch physische Gewalt, sondern auch durch gesellschaftliche Ablehnung und Ausgrenzung.
      Meines Erachtens gibt es zwischen Akzeptanz und Diskriminierung noch Toleranz. Während Toleranz eher ein "Erdulden" darstellt, in der Form, dass man es selbst nicht gut findet, aber trotzdem niemanden deshalb ausschließt. Vermutlich wird man sich dann dennoch von solchen Personen fernhalten, aber nichts aktiv gegen diese Person unternehmen.
      Akzeptanz hingegen heißt "Annehmen". Eine Einstellung als grundlegend in Ordnung ansehen, allerdings nicht unbedingt passend für mich. In dem Fall ist es kein Hinderungsgrund, mich mit der Person mehr zu beschäftigen.

      Wenn du jetzt Diskriminierung als individuelles Problem betrachtest, dann ist da sehr wohl ein Unterschied zwischen Diskriminierung und Toleranz.
      Nehmen wir mal als Fallbeispiel "Teams wählen im Sportunterricht".
      Wir betrachten zwei Schüler, A und B, wobei B homosexuell ist.
      Diskriminerung: B wird in das Team von A gewählt. A meint: "Mit der Schwuchtel will ich nicht spielen."
      Toleranz: A beschwert sich nicht, falls B in sein Team gewählt wird. Falls er aber selbst wählen kann, würde er B nicht wählen.
      Akzeptanz: A wählt B in sein Team, wenn er sportlich kompetent wirkt.

      Du wirst jetzt vermutlich sagen wollen: "Wenn A nicht B in sein Team wählt, nur weil er homosexuell ist, dann ist das ja trotzdem diskriminierend."
      Allerdings würde ich auch nicht gerade die Leute in mein Team wählen, die ich nicht mag, aus welchen Gründen auch immer. Das kann ja auch einfach sein, dass mir diese Leute antipathisch sind. Aber diskriminiere ich allein dadurch schon gegen diese Leute? Vielleicht, aber meiner Meinung nach nicht.

      Und dann gibt es auch noch die Möglichkeit, dass man Meinungen toleriert, aber Menschen akzeptiert. Ich bin zum Beispiel, wie du wahrscheinlich schon weißt, bekennender Christ und bin mir auch ziemlich sicher, dass Atheisten, Muslime, Juden, Buddhisten, etc. falsch liegen. Wenn Anhänger dieser Gruppen mit mir darüber reden, sage ich das auch durchaus. Trotzdem kann ich die Menschen annehmen und einige meiner besten Freunde haben ganz andere Glaubensansichten als ich.

      Überzeugt dich das?
      Blank
    • Warum hast du so einen Thread überhaupt erstellt es gibt hunderte von Gruppen auf Facebook wo diese Themen diskutiert werden Foren und Internet Seiten nur um dieses eine Thema zu diskutieren ich verstehe nicht warum man sowas in einem spiele Forum diskutiert das für Kinder ab 12 ist komm mal klar junge

      Krieg
    • ~*Todesengel*~ wrote:

      wieso? Lass ihn das doch Scheiße finden, solange er dir damit nicht auf die Nerven geht.
      ^This.
      Ich finde einige fundamentale Lebensentscheidungen und Einstellungen meiner besten Freunde falsch und scheiße, aber geht es nicht genau darum, sich zu akzeptieren und miteinander auszukommen, obwohl wir verschiedene Ansichten auf Dinge haben?

      Lvl 96+25 [S1]
      "Go beyond the impossible and kick reason to the curb!" - Kamina
    • Zoroak wrote:

      Wie er direkt angepisst ist wenn er seine Meinung begründen soll :rofl:
      Excuse, eine Meinung ist nichts wert wenn sie unbegründet ist.
      Also lieber zoroak es gibt einen ähnlichen Thread der etwa 4-5 Monate alt ist dort habe ich meine Meinung dazu geschrieben wenn es dir so wichtig ist dann Such dir die Antwort raus kleiner pello

      Krieg
    • Excuse wrote:

      Zoroak wrote:

      Wie er direkt angepisst ist wenn er seine Meinung begründen soll :rofl:
      Excuse, eine Meinung ist nichts wert wenn sie unbegründet ist.
      Also lieber zoroak es gibt einen ähnlichen Thread der etwa 4-5 Monate alt ist dort habe ich meine Meinung dazu geschrieben wenn es dir so wichtig ist dann Such dir die Antwort raus kleiner pello
      Werd ich vermutlich nicht finden, da mit der Umstellung des Forums das ganze alte Zeug gelöscht wurde :O
      Und ich mein so schwer wäre es ja nicht nochmal eine Begründung zu deiner Meinung zu schreiben, außer du hast keine :O
    • Zoroak wrote:

      Excuse wrote:

      Zoroak wrote:

      Wie er direkt angepisst ist wenn er seine Meinung begründen soll :rofl:
      Excuse, eine Meinung ist nichts wert wenn sie unbegründet ist.
      Also lieber zoroak es gibt einen ähnlichen Thread der etwa 4-5 Monate alt ist dort habe ich meine Meinung dazu geschrieben wenn es dir so wichtig ist dann Such dir die Antwort raus kleiner pello
      Werd ich vermutlich nicht finden, da mit der Umstellung des Forums das ganze alte Zeug gelöscht wurde :OUnd ich mein so schwer wäre es ja nicht nochmal eine Begründung zu deiner Meinung zu schreiben, außer du hast keine :O
      Die Umstellung geschah bevor ich diesen Thread genannt habe sich ihn. Ich hab eine klare Meinung dazu und ich werde diese auch immer wenn es Not wendig ist begründen hier sehe ich aber keinen Grund. Weil ich finde hier gehört sowas nicht rein falls jemand wirklich die Lust hat und wirklich mehr wissen will könnt ihr mir eine on zu kommen lassen und man kann dort dann darüber quatschten aber nicht hier. Ich bin weg cucu. huehue

      Krieg