Raid-Schweine (und warum man sie schlachten soll)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Raid-Schweine (und warum man sie schlachten soll)

    Salve!

    Zwei reichlich stumpfe Fragen (nach wie immer langer Farce), in Bezug aufs Verhaltensmuster der Spieler/Community.


    Wir kennen glaube ich alle das ungeschriebene Gesetz, dass man im Raid vor dem Eingang wartet bis alle da sind, auch wenn das Tor noch so lange bereits geöffnet ist. Die Gründe für dieses wünschenswerte Verhalten kennen wir, wir kennen Spieler die sich absichtlich und unabsichtlich (ja das geht auch) nicht daran halten, und wir kennen auch die Auserwählten, die plötzlich ragen wie ein zu Tode gereizter Stier, wenn jemand das ungeschriebene Gesetz bricht (bei denen bin ich mir aber auch sicher, dass sie ihre eigenen Kinder vermutlich zuerst verprügeln würden ehe sie ihnen klar machen, dass Verhalten X oder Y nicht okay ist).

    Da ich zu den Spielern gehöre die sogar noch warten wenn der Leader sagt rein (hab aber leider auch meine brain-afk-Momente) fing ich an zu grübeln. Im Dc z.B. hat man bis zum Boss noch Zeit, Ginni theoretisch auch (wobei man da meist auf den Hebler wartet, weil der etwas weiter weg sein kann), dort ist es jedoch breit bekannt, dass Voreilige verpöhnt sind. Und Nama? Hab da zwar noch nie erlebt, dass einer ausgeflippt ist, denn dort muss man schließlich beim Boss wirklich viel Zeit umkriegen, aber dennoch. Ginge es allen ausschließlich ums Prinzip wäre es wieder Doppelmoral. Ist nichts neues, aber naja..
    Die Com macht mich manchmal fertig.

    Und weil es sich gerade anbietet, und ich gestern hörte, dass es Spieler gibt die Spieler blacklisten, weil sie an ihnen vorbei laufen..wie geht ihr mit denen um, die voreilig in den Bossraum springen? Gängigste Art, neben dem Ausrasten diverser Spieler, ist mittlerweile erwähntes Blacklisten. Gerecht, zu hart, undurchdacht?
    Ich persönlich muss sagen, dass eine verbale Mahnung reicht, außer sie tun es in Dauerraids immer und immer und immer wieder. Aber bei einem einmaligen Vorfall z.B. (gerade wenn es ein Versehen ist) wäre das so als würde man einem den Kopf abhacken nur weil er etwas angeguckt hat was er nicht angucken darf. Ich meine sofern das voreilige Betreten keine Imbas dazu verleitet den Boss instant down zu kloppen, wodurch anderen Ruf und/oder Kiste verwehrt wird, sehe ich da keinen Grund solch einen Spieler als konstante Gefahr für sich zu betrachten.
    Einen TS-Stein nicht zu droppen finde ich da weitaus niederer, wobei das trauriger Weise auch zum Normalverhalten von Nos gehört.

    Haut raus, oder auch nicht, was ihr selbst beobachtet, erlebt oder bestraft habt.
  • Hiho.
    Ich bin meist immer eine der "Mitraider".
    Mich regt es ja innerlich schon ziemlich auf, wenn nur dumm rumgerannt wird.
    Das beste Beispiel sind momentan die Ibrahim Raids. Der "Mobber" schmeißt sich auf sein Mount, läuft bis zum nächsten Bossmonster und die Aggro, die er zwischendrin verliert ist gerade egal, die Lows können ja rausrecken. Auch wenn ich selber da immer heile durch komme, gibt genug die da rausrecken...Finde das Verhalten irgendwie.. naja, da die Raids dadurch auch nicht wirklich viel schneller sind.
    Ich gebe die Schuld aber teilweise auch dem Leader, wenn man fragt, welche SP erwünscht ist, oder welche Aufgabe man erhalten soll, kommt keine Antwort. Jeder macht sein Ding und im Raid wird erst gefragt: "Hebler da?"
    Es ist einfach alles unstrukturiert.

    Nun aber zum eigentlichen Thema:
    Es wird kaum noch gewartet, meist auf den Hebler. Egal ob gesagt wird, bitte warten.
    Ich merke dann manchmal (egal ob nur Mitraider oder als Leader) an, dass man doch wenigstens 2 Minuten länger warten könne, wir Menschen werden schließlich auch älter. xD
    Aber meist kommt da keine Reaktion, dann denk ich mir scheiss drauf... x)
    Auf die Blacklist setzen find' ich gerade unpassend, kann jedem mal ausversehen passieren, einfach reinzugehen. ^^
    Natürlich, wenn das bei einem zweiten Mal vorkommt würde ich die Person im Gehirn abspeichern und selber nicht mehr mitnehmen.
    Ausrasten hat eigentlich noch nie geholfen, im Gegenteil, das spornt irgendwie noch an, weiter zu provozieren.

    Das erinnert mich immer an das Baustellenprinzip:
    Die dicken Karren fahren immer links, gerade mal 10km/h mehr als rechts, riskieren aber eher Unfälle. Für was? 10 Sekunden Vorsprung bei einer Baustellenreichweite von 5km.. Die Zeit kann man sich auch sparen, egal ob man's eilig hat.. :o

  • Tag'chen
    Vorab, es ist ca. ein Jahr her als ich das letzte mal intensive Raid's geleadet habe, doch ich gebe meinen Senf auch mal ab :3

    Jemand einfach so bzw. wegen eines einmaligen Vorfall's auf die BL zu nehmen, finde ich recht übertrieben, doch ist dies jedem seine Sache, wie er was handhaben tut, auch wenn es übertrieben ist. Ich persönlich war nie ein Freund davon, genauso wenig wie ich kein Freund von Ausrasten bin.
    Finde auch das dies an sich nicht's bringen tut, wenn man ausrasten tut, da sowas, wie durchs Portal gehen, durchaus auch mal passieren kann.

    Allerdings kann man Menschen nur vor den Kopf gucken und nicht hinein.
    Sollte ein Spieler natürlich mehrfach negativ aufgefallen sein, finde ich die Methode, solche Spieler auf die BL zu setzen, durchaus gerechtfertigt.
  • Ich persönlich sage immer am Anfang des Raids, dass jeder zu warten hat, wenn der Boss offen ist und noch nicht alle da sind.
    Da man als Leader in den Bossraum gezogen wird, wenn man den Raid betritt, bekommt man gut mit, welcher Pappenheimer sich nicht dran gehalten hat.
    Oft reicht dann ein anflüstern, warum Person x sich nicht daran gehalten hat. Die meisten haben es einfach nicht gelesen, einen paar ist es egal und der ein oder andere stänkert ein wenig rum.
    Wirklich dramatische Gründe stecken eigtl. nicht dahinter.
    Wenn man Person x dann klar machen konnte, dass sie -zumindest im selbst geleadeten Raid- warten soll, reicht das meiner Meinung nach vollkommen. Die meisten halten sich dann auch daran und entschuldigen sich sogar. Problem gelöst.

    Mal nebenbei in die Diskussionsecke verschoben, da es m.M.n. hier besser rein passt. :)
  • Also ich bin ja auch jemand der es nicht gerne mag wenn Leute vorrennen ( Es sei denn Mobber Tanker or whatever XD).
    Besonders schlimm ist sowas z.B. im Spinni Raid wodurch dann gerne mal einer der vllt etwas kleiner ist Wegreckt.

    Und wer mich kennt sei es nun von Event Raids oder Fafnir oder onst was weiß auch, dass ich in der Regel 2 Chancen gebe.
    Wer beim 1 mal nicht hört kriegt was zu hören, und beim 2ten mal bin ich auch relativ schnell dabei mit einer Bl.
    Das man einen Raid nicht kennt/Probleme hat kann ich immer verstehen daher bin ich da in der Regel auch immer für
    Zusammenbleiben und einfach fragen, was aber durch die besagten "Raidschweine" gerne mal versaut werden kann.

    Anderes Beispiel: Kertos und Cuby, wenn jemand zurück muss oder einen anderen Weg eingeschlagen hat (Sei es für einen Hebel oder sonst was) und alle rennen rein weil 1 es tut kommt es schnell dazu das der besagte 1ne nichts bekommt, was echt mies ist. Da zeige ich zumindest Solidarität und warte vor dem Portal auf den letzten auch wenn das bedeutet, dass ich zum Bosskill nicht im Bossraum bin und meine Belohnung vllt verspiele.(Und ja das ist schon öfters vorgekommen ^^)

    Hier kann man auch nur wieder sagen, Nostale ist ein MMORPG = Massively Multiplayer Onliner Role Play Game, und kein SORP.

    Danke an Gurkenwasser für das Set