Technische Gründe als Vorwand für abgelehnte Ideen?

    • sonstiges

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Aureli wrote:

      dennispi wrote:

      Wie bereits mehrfach erwähnt findet das Hauptgeschehen Ingame im Heldenlevel statt. Einige Items aus diesem Sektor sind nun mal dementsprechend wertvoll - insofern profitieren die Leute, die den heutigen Hauptfokus des Spiels nutzen - inwiefern kann der Nutzen also zu gering sein? Eine Verbesserung auf den Weg 2kkk ist immerhin auch schon mal ne Verbesserung. Und nun hast du eig selbst schon gesagt, dass es technisch möglich ist, um mal aufs Kernthema dieses Thread zurückzukommen. Insofern wurde meine Frage, ob diese technischen Möglichkeiten nur ein Vorwand sind ja offensichtlich mit "Ja, aber.." beantwortet.
      Um es einmal ganz klar zu sagen: Nein, es ist kein Vorwand. Wenn etwas abgelehnt wird, dann nicht, weil irgendwer sich gerade lustig fühlt, sondern mit Grund. Einer dieser Gründe kann sein, dass es aktuell technisch nicht möglich ist wie es nun auch mehrfach erläutert wurde.
      Das heißt aber nicht, dass solche Vorschläge nicht später noch einmal überdacht werden und gegebenenfalls ein enormer Mehraufwand betrieben wird, um es technisch möglich zu machen. (Beispiele sind hier die bereits aufgeführten Themen 'zusätzliche Channel beim Level Event' sowie der Servermerge. ;) Diese wurden möglich nachdem sich verschiedene Abteilungen intensiv damit beschäftigt haben Lösungen zu finden und sehr viele Arbeitsstunden investiert haben.
      Arbeitszeit, die in solche Projekte fließt, fehlt dann bei anderen Projekten, die gegebenenfalls auf Eis gelegt werden müssen. Somit wird natürlich auch immer abgewogen, ob etwas technisch möglich gemacht werden sollte. (Kosten - Nutzen - Rechnung wie in jeder Firma. Das geschieht aber wie gesagt in der Firma und die Crew an sich hat damit nichts zu tun, sondern sie leitet eure Vorschläge an uns weiter.)

      Hat dies deine Frage zur Genüge beantwortet?`
      glaubt aber ernsthaft irgendjemand das es diese 2 Channel mehr gegeben hätte, wenn nicht penetrant danach gefragt worden wäre obwohl gesagt wurde das es technisch nicht möglich ist ?
      ___
    • Negativ. Die hätten uns weiter leiden lassen und wären niemals selbst auf die Idee gekommen.

      Da frag ich mich oft, ob überhaupt jemand die ganze Belastung und Situationen Ingame im Auge behält und analysiert

      Nothing is stronger than the pride of a saiyan warrior
    • Romeo wrote:

      Negativ. Die hätten uns weiter leiden lassen und wären niemals selbst auf die Idee gekommen.

      Da frag ich mich oft, ob überhaupt jemand die ganze Belastung und Situationen Ingame im Auge behält und analysiert
      Ich frag mich auch öfter ob irgendjemand in der Crew an den letzten Exp-Events mit seinem Privatchar gelevelt (also wirklich effektiv nicht wie es in den Erklärungsposts immer heißt).
      Besonders wenn man sich da andere Beispiele ansieht bei denen es durchaus möglich ist, mehr als 9 Channel bereit zu stellen


      Every last one of them...
    • Hawke wrote:

      Besonders wenn man sich da andere Beispiele ansieht bei denen es durchaus möglich ist, mehr als 9 Channel bereit zu stellen
      Genau, vorallem wenn man kurz vorher die Channelanzahl insgesamt von 35 auf 14 runterschraubt (verlorene Channel durch den Servermerge).
      Man weiß also wie man Channel loswird und ganz sagen, dass man nicht weiß wie man Channel hinzufügt geht auch nicht, weil irgendwo her kommen die Channel jedes Servers ja.
      Allerhöhstens könnte man sagen, unsere verfügbare Serverkapazität macht das nicht mit. Aber warum nicht? Ich habe nicht das Gefühl, dass seit dem Merge an der Channelkapazität etwas geändert wurde. Die Channel sind sau oft überfüllt oder voll.

      Vielen Dank für das tolle Set 17KINA27 :.D
    • Aureli wrote:

      dennispi wrote:

      Wie bereits mehrfach erwähnt findet das Hauptgeschehen Ingame im Heldenlevel statt. Einige Items aus diesem Sektor sind nun mal dementsprechend wertvoll - insofern profitieren die Leute, die den heutigen Hauptfokus des Spiels nutzen - inwiefern kann der Nutzen also zu gering sein? Eine Verbesserung auf den Weg 2kkk ist immerhin auch schon mal ne Verbesserung. Und nun hast du eig selbst schon gesagt, dass es technisch möglich ist, um mal aufs Kernthema dieses Thread zurückzukommen. Insofern wurde meine Frage, ob diese technischen Möglichkeiten nur ein Vorwand sind ja offensichtlich mit "Ja, aber.." beantwortet.
      Um es einmal ganz klar zu sagen: Nein, es ist kein Vorwand. Wenn etwas abgelehnt wird, dann nicht, weil irgendwer sich gerade lustig fühlt, sondern mit Grund. Einer dieser Gründe kann sein, dass es aktuell technisch nicht möglich ist wie es nun auch mehrfach erläutert wurde.
      Das heißt aber nicht, dass solche Vorschläge nicht später noch einmal überdacht werden und gegebenenfalls ein enormer Mehraufwand betrieben wird, um es technisch möglich zu machen. (Beispiele sind hier die bereits aufgeführten Themen 'zusätzliche Channel beim Level Event' sowie der Servermerge. ;) Diese wurden möglich nachdem sich verschiedene Abteilungen intensiv damit beschäftigt haben Lösungen zu finden und sehr viele Arbeitsstunden investiert haben.
      Arbeitszeit, die in solche Projekte fließt, fehlt dann bei anderen Projekten, die gegebenenfalls auf Eis gelegt werden müssen. Somit wird natürlich auch immer abgewogen, ob etwas technisch möglich gemacht werden sollte. (Kosten - Nutzen - Rechnung wie in jeder Firma. Das geschieht aber wie gesagt in der Firma und die Crew an sich hat damit nichts zu tun, sondern sie leitet eure Vorschläge an uns weiter.)

      Hat dies deine Frage zur Genüge beantwortet?`
      Muss lachen, wieder bekommt man eine Antwort von einem Crewler oder GF-Mitarbeiter (whatever), der auf einem ganz hohen Ross sitzt und sich die Blöße gibt uns zu antworten. Und für die ganz dummen unter uns (anscheinend ich) wurden Schlüsselwörter sogar dick markiert. Kann man denn nicht normal schreiben oder reden als Teil der GF, ohne verhöhnend zu klingen, oder als würde man sich für was besseres halten?

      Finddie Frage, ob etwas technisch möglich gemacht werden sollte, sollte nicht von Mitarbeitern beantwortet werden, die das Spiel nicht aktiv mitspielen. Genauso wenig von einem CoMa der auf seinem S1-Char die Arena blutig dkt, oder Crewlern, die selbst nur AFK rumstehen - weil sie Tickets beantworten müssen 24/7. Die Community schreit seit Jahren immer wieder nach den selben Sachen, und anstatt dass man sich der breiten Meinung der Spielerschaft, die nun einmal das Gehalt der Programmierer und CoMa's (etc.) gewährleisten, richtet, werden lieber hirnrissige Updates und Mallaktionen in die Tat umgesetzt. Wo ist das denn bitte zufriedenstellend für Spieler? Und wenn dann ne gute Idee kommt, heißt es, dass dafür grad kein Geld im Unternehmen steckt - anscheinend weil die Planung von Mallaktionen oder komischen Japantagen teuer ist.

      Lv. 99(+50) -
      - Lv. 93(+28)
    • Technisch unmöglich/zu aufwendig mag wie eine Ausrede klingen, aber jeder, der sich schon mal mit simpelster Programmierung beschäftigt hat, weiß, dass Kleinigkeiten teilweise extrem aufwendig sein können. Programmierung ist halt leider nicht wie "Ich ändere eben die eine Zahl, muss ja nur ne 0 dranhängen", sondern teilweise sehr komplex und unübersichtlich. Eine Erhöhung der Goldgrenze ist zu 100% NICHT unmöglich, aber es ist halt auch nicht so, als ob die Goldgrenze bzw die Variable für das Gold ( die wie gesagt max. ca. 2,1kkk annehmen kann) nur ein mal im Code steht. Man könnte prinzipiell die selbe Frage für die Dmg-Grenze stellen: Sie ist absolut nicht mehr zeitgemäß, eigentlich mindestens seit 5 Jahren nicht, aber der Aufwand sie zu ändern wäre immens. Bei dieser sieht man sogar genau das technische Problem: Die Zahl fängt schlichtweg nach 65k wieder bei 1 an, weil sie keine höheren Werte annehmen kann.
    • Seid mir nicht böse aber etwas ist entweder technisch möglich oder eben nicht. Wenn etwas "technisch möglich gemacht" werden kann, dann war es immer technisch möglich. Ist es unmöglich, kann auch kein Aufwand etwas daran ändern.

      Es geht einzig und alleine um den Aufwand, der notwendig ist, um etwas technisch mögliches zu realisieren. Von einer offiziellen Stellungnahme hätte ich etwas mehr Klarheit erwartet.
    • Es ändern sich doch auch die Zeiten und da gibt es neue Möglichkeiten.

      1950 hätte wohl keiner gedacht, dass wir mal mit Elektromotoren Autos betreiben können oder sogar selbstfahrende Autos bauen können.
      Es war damals technisch nicht möglich, heute schon - Gleiches Prinzip, in meinen Augen.
    • Ich verstehe unter "technisch möglich" im Bereich der Softwareentwicklung, dass es programmierbar ist.
      Man kann nichts durch Änderung der Software "programmierbar machen".
      Weder durch "enormen Mehraufwand" noch durch "intensive Beschäftigung.in verschiedenen Abteilungen".

      Dass Hardware Änderungen neue technische Möglichkeiten in der Softwareentwicklung eröffnen können, ist unbestritten. Davon ist in dem Post jedoch nicht die Rede.
    • xSkillz wrote:

      Technisch unmöglich/zu aufwendig mag wie eine Ausrede klingen, aber jeder, der sich schon mal mit simpelster Programmierung beschäftigt hat, weiß, dass Kleinigkeiten teilweise extrem aufwendig sein können. Programmierung ist halt leider nicht wie "Ich ändere eben die eine Zahl, muss ja nur ne 0 dranhängen", sondern teilweise sehr komplex und unübersichtlich. Eine Erhöhung der Goldgrenze ist zu 100% NICHT unmöglich, aber es ist halt auch nicht so, als ob die Goldgrenze bzw die Variable für das Gold ( die wie gesagt max. ca. 2,1kkk annehmen kann) nur ein mal im Code steht. Man könnte prinzipiell die selbe Frage für die Dmg-Grenze stellen: Sie ist absolut nicht mehr zeitgemäß, eigentlich mindestens seit 5 Jahren nicht, aber der Aufwand sie zu ändern wäre immens. Bei dieser sieht man sogar genau das technische Problem: Die Zahl fängt schlichtweg nach 65k wieder bei 1 an, weil sie keine höheren Werte annehmen kann.
      Der Datentyp von dem du redest ist Integer und soweit ich weiß gibt es in fast jeder Programmiersprache Datentypen, die auch höhere Werte speichern können.
      (Ich hab ein IT-Fachabi also ist das was ich sage wahrscheinlich nicht kompletter Unsinn und fange das Jahr an noch Informatik zu studieren)
      In C gibt es z.B. sowas wie long long, welcher ganze Zahlen im 64 Bit Bereich speichern kann, also bis +/- 9.223.372.036.854.775.808.
      Der könnte doch sogar reichen um das gesamte Gold in NosTale zu speichern, oder?
      Ja Kleinigkeiten können sehr aufwändig sein, aber nur wenn man sie das erste Mal machen muss. Sobald man ansatzweise Ahnung hat und davon kann man ausgehen, da in NosTale schon häufiger Channel geöffnet und gelöscht wurden (neue Server/Servermerge). Außerdem muss man bedenken, dass der Entwickler nicht irgendsoein Hobby-Nerd ist, sondern das hauptberuflich macht. In diesem Fall sollte man so ein Wissen eigentlich voraussetzen.

      Außerdem sieht man ja, dass Dinge die kritisiert werden, in anderen Spielen funktionieren, das ist ja grade das Problem. Es fühlt sich zumindest so an, wenn man den Entwickler auf dieser Schiene verteidigen wollen würde, als würde der einen großen Teil des Tages einfach nur Däumchen drehen und besäße nicht die Kompetenz, sich Wissen, welches in anderen Spielen schon zum Einsatz kommt, ebenfalls anzueigenen.

      Das soll nicht so verletzend gemeint sein, wie es vielleicht klingt. Außerdem weiß ich nicht, ob die deutschen NosTale Server die einzige Baustelle ist, an der der Entwickler arbeitet. Kann ja auch sein, dass er einfach viel zu viele offene Projekte hat. Ebenso weiß ich nicht wie viele Leute für den Entwickler arbeiten.

      Das Bild, welches man als Spieler vom Entwickler vermittelt bekommt, ist halt schon sehr kläglich.

      Vielen Dank für das tolle Set 17KINA27 :.D
    • dennispi wrote:

      Aureli wrote:

      Um es einmal ganz klar zu sagen: Nein, es ist kein Vorwand.
      Muss lachen, wieder bekommt man eine Antwort von einem Crewler oder GF-Mitarbeiter (whatever), der auf einem ganz hohen Ross sitzt und sich die Blöße gibt uns zu antworten. Und für die ganz dummen unter uns (anscheinend ich) wurden Schlüsselwörter sogar dick markiert. Kann man denn nicht normal schreiben oder reden als Teil der GF, ohne verhöhnend zu klingen, oder als würde man sich für was besseres halten?
      Wenn man es nach Antworten von anderen Crewlern immer noch nicht versteht muss man nun mal zu solchen Mitteln greifen damit auch der Letzte es checkt.


      Finddie Frage, ob etwas technisch möglich gemacht werden sollte, sollte nicht von Mitarbeitern beantwortet werden, die das Spiel nicht aktiv mitspielen. Genauso wenig von einem CoMa der auf seinem S1-Char die Arena blutig dkt, oder Crewlern, die selbst nur AFK rumstehen - weil sie Tickets beantworten müssen 24/7. Die Community schreit seit Jahren immer wieder nach den selben Sachen, und anstatt dass man sich der breiten Meinung der Spielerschaft, die nun einmal das Gehalt der Programmierer und CoMa's (etc.) gewährleisten, richtet, werden lieber hirnrissige Updates und Mallaktionen in die Tat umgesetzt. Wo ist das denn bitte zufriedenstellend für Spieler? Und wenn dann ne gute Idee kommt, heißt es, dass dafür grad kein Geld im Unternehmen steckt - anscheinend weil die Planung von Mallaktionen oder komischen Japantagen teuer ist.


      Wer sagt denn dass die Crew/GF entscheidet was technisch möglich gemacht wird? Wenn Entwell sagt "Ne geht nicht" dann ist das so. Wenn die GF jetzt aber darauf besteht, sagt Entwell "Geht immer noch nicht" und das vermutlich solange bis es geht (Kosten niedriger whatever)


      Updates = Entwell
      Mallaktion = GF
      Goldgrenze = Entwell
      Hab ja keine Ahnung wie das vei der GF läuft aber ich glaub nicht dass die GF für Updates zahlt, die zahlen für die Lizenz. Also was hat GF Geld mit Entwell und deren Updates zu tun?

      OneLove
    • Drachenreiter wrote:

      xSkillz wrote:

      Technisch unmöglich/zu aufwendig mag wie eine Ausrede klingen, aber jeder, der sich schon mal mit simpelster Programmierung beschäftigt hat, weiß, dass Kleinigkeiten teilweise extrem aufwendig sein können. Programmierung ist halt leider nicht wie "Ich ändere eben die eine Zahl, muss ja nur ne 0 dranhängen", sondern teilweise sehr komplex und unübersichtlich. Eine Erhöhung der Goldgrenze ist zu 100% NICHT unmöglich, aber es ist halt auch nicht so, als ob die Goldgrenze bzw die Variable für das Gold ( die wie gesagt max. ca. 2,1kkk annehmen kann) nur ein mal im Code steht. Man könnte prinzipiell die selbe Frage für die Dmg-Grenze stellen: Sie ist absolut nicht mehr zeitgemäß, eigentlich mindestens seit 5 Jahren nicht, aber der Aufwand sie zu ändern wäre immens. Bei dieser sieht man sogar genau das technische Problem: Die Zahl fängt schlichtweg nach 65k wieder bei 1 an, weil sie keine höheren Werte annehmen kann.
      Der Datentyp von dem du redest ist Integer und soweit ich weiß gibt es in fast jeder Programmiersprache Datentypen, die auch höhere Werte speichern können.(Ich hab ein IT-Fachabi also ist das was ich sage wahrscheinlich nicht kompletter Unsinn und fange das Jahr an noch Informatik zu studieren)
      In C gibt es z.B. sowas wie long long, welcher ganze Zahlen im 64 Bit Bereich speichern kann, also bis +/- 9.223.372.036.854.775.808.
      Der könnte doch sogar reichen um das gesamte Gold in NosTale zu speichern, oder?
      Ja Kleinigkeiten können sehr aufwändig sein, aber nur wenn man sie das erste Mal machen muss. Sobald man ansatzweise Ahnung hat und davon kann man ausgehen, da in NosTale schon häufiger Channel geöffnet und gelöscht wurden (neue Server/Servermerge). Außerdem muss man bedenken, dass der Entwickler nicht irgendsoein Hobby-Nerd ist, sondern das hauptberuflich macht. In diesem Fall sollte man so ein Wissen eigentlich voraussetzen.

      Außerdem sieht man ja, dass Dinge die kritisiert werden, in anderen Spielen funktionieren, das ist ja grade das Problem. Es fühlt sich zumindest so an, wenn man den Entwickler auf dieser Schiene verteidigen wollen würde, als würde der einen großen Teil des Tages einfach nur Däumchen drehen und besäße nicht die Kompetenz, sich Wissen, welches in anderen Spielen schon zum Einsatz kommt, ebenfalls anzueigenen.

      Das soll nicht so verletzend gemeint sein, wie es vielleicht klingt. Außerdem weiß ich nicht, ob die deutschen NosTale Server die einzige Baustelle ist, an der der Entwickler arbeitet. Kann ja auch sein, dass er einfach viel zu viele offene Projekte hat. Ebenso weiß ich nicht wie viele Leute für den Entwickler arbeiten.

      Das Bild, welches man als Spieler vom Entwickler vermittelt bekommt, ist halt schon sehr kläglich.
      Ich wollte auch nicht darauf hinaus das es keine passenden Datentypen dafür gibt, eher das es aufwendig sein könnte diesen im Code an 10000 Stellen einzufügen^^
    • xSkillz wrote:

      Ich wollte auch nicht darauf hinaus das es keine passenden Datentypen dafür gibt, eher das es aufwendig sein könnte diesen im Code an 10000 Stellen einzufügen^^
      Muss man eig auch nicht.
      Wenn man eine Variable deklariert(z.B. int spielergold;) initalisiert man sie auf einen neuen Betrag indem man ihren Namen aufruft (spielergold=spielergold+300;).
      Nochmal sagen um welchen Datentyp es sich handelt ist nicht notwendig. Man muss also nur an einer Stelle den Code umändern.
      Selbst wenn man wie du meintest an 10000 Stellen den Code abändern muss, gibt es dafür mittlerweile Möglichkeiten die von vielen IDEs unterstützt werden (z.B. suchen und ersetzen).
      Das ist also auch kein so großer Aufwand.

      Vielen Dank für das tolle Set 17KINA27 :.D
    • Drachenreiter wrote:

      xSkillz wrote:

      Technisch unmöglich/zu aufwendig mag wie eine Ausrede klingen, aber jeder, der sich schon mal mit simpelster Programmierung beschäftigt hat, weiß, dass Kleinigkeiten teilweise extrem aufwendig sein können. Programmierung ist halt leider nicht wie "Ich ändere eben die eine Zahl, muss ja nur ne 0 dranhängen", sondern teilweise sehr komplex und unübersichtlich. Eine Erhöhung der Goldgrenze ist zu 100% NICHT unmöglich, aber es ist halt auch nicht so, als ob die Goldgrenze bzw die Variable für das Gold ( die wie gesagt max. ca. 2,1kkk annehmen kann) nur ein mal im Code steht. Man könnte prinzipiell die selbe Frage für die Dmg-Grenze stellen: Sie ist absolut nicht mehr zeitgemäß, eigentlich mindestens seit 5 Jahren nicht, aber der Aufwand sie zu ändern wäre immens. Bei dieser sieht man sogar genau das technische Problem: Die Zahl fängt schlichtweg nach 65k wieder bei 1 an, weil sie keine höheren Werte annehmen kann.
      Der Datentyp von dem du redest ist Integer und soweit ich weiß gibt es in fast jeder Programmiersprache Datentypen, die auch höhere Werte speichern können.(Ich hab ein IT-Fachabi also ist das was ich sage wahrscheinlich nicht kompletter Unsinn und fange das Jahr an noch Informatik zu studieren)
      In C gibt es z.B. sowas wie long long, welcher ganze Zahlen im 64 Bit Bereich speichern kann, also bis +/- 9.223.372.036.854.775.808.
      Der könnte doch sogar reichen um das gesamte Gold in NosTale zu speichern, oder?
      Kann nicht genau sagen wie sehr, aber der benötigte Speicher (+ Initialisierungszeit, benötigte Zeit zur Neuzuweisung von Werten) würde sich für Variablen des Typs long bei der derzeitigen Spielerzahl definitiv erhöhen. Bin mir da nicht sicher, ob das die Performance von Nos langfristig verbessert (Wenn jetzt schon desöfteren die Nos-Server überfordert sind)...

      Drachenreiter wrote:

      NosTale Server die [...] Baustelle
      Das beschreibt es eigentlich ziemlich gut :D
    • Jap, dann lieber keine Vorschläge umsetzen nur weil sie in DEINEN Augen unnötig sind.

      Ironie out.
      _____________________________________________________________
      :thumbup: Signaturen In Unterstützung von LeEpiC_nus GmbH & Co. KG :thumbup:

      The post was edited 1 time, last by Sealiah: Auf Wunsch das Wort 'Ironie' korrigiert ().

    • Ich will seit Tagen schon schreiben: "Abgelehnt heißt abgelehnt, seid froh dass überhaupt ein Grund genannt wird".
      Mit 5 Jahren wurde mir schon beigebracht, dass nicht immer alles so laufen wird wie ich es will.

      Einmal habe ich mich motzend in der Ecke gesetzt, bis der Hunger mich überzeugt hat, und ich dann doch den Fisch gegessen habe den ich nicht wollte.

      Nehmen wir an, es wäre technisch umsetzbar, aber der Vorschlag wird trotzdem abgelehnt, weil der zuständige nicht bis 1.000.000.000.000 zählen kann.
      Wärt ihr dann zufrieden?


      Und ja, jeder weiß dass die GF nur Änderungen zulässt, die Geld bringen. :uglyzoesmiley:

      Mimi Mentor wrote:

      [Bugfix] NPC's in Akt 6.2 sind unsichtbar gespawnt, wenn man die Map betrat, während der NPC tot war