Akzeptanz von Partnerbuffs im 1n1

    • Spiel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Akzeptanz von Partnerbuffs im 1n1

      Petbuffs sind ja unter Anderem mit Fibi, Keinarmhase, Neujahrsschwein etc. weitestgehend akzeptiert im 1n1.
      Mit der Einführung von Amora und aktuell Ein-Schwinge Perti wurden erstmals PartnerSps eingeführt,
      deren Begleiterbuff auch Auswirkungen im Pvp haben (Softdeff).

      Hatte mir bei dem Valentinsevent direkt eine Amora auf SSS geskillt um 15% mehr Softdeff Chance zu haben und habe damit einige 1n1s bestritten.
      Einige haben sich aber auch wegen dem Amora-Buff geweigert und meinten Partnerbuffs gehören nicht in ein 1n1.

      Ich sehe da persönlich kein Unterschied zwischen Pet- und Partner-buff.
      Einizgen Punkt den ich nachvollziehen könnte, wäre der, dass die SoftDeff von Amora und Perti im Pvp zu op sind.
      Kombiniert mit anderen Sachen. laufe ich mit meinem Lv 55er Char mit 50% Softdeff-Chance rum.
      Reduziere also die Hälfte aller Hits, die ich einstecke auf 1 Dmg.
      Mit einer All+Einzelmeiden Muschel auf der Rüstung kann es schon mal etwas dauern mir überhaupt Dmg zu drücken.
      (und 50% Chance ist längst nicht das Maximum)

      Würde deshalb gerne wissen wie ihr das ganze sieht. Gehören Partnerbuffs in ein 1n1? Begründet eure Meinung bitte.
      Die beiden Psps werden sicherlich nicht die einzigen bleiben, die einen Pvp-relevanten Begleiterbuff geben.